Mein Kunst Schaffen - Brigitte Meili, bmwe, Nähen, Stricken und mehr, Keramik, Kunst

Direkt zum Seiteninhalt
Keramische Figuren, Ausstellung in der Galerie Kemptnertobel

"In der Kunst eine Antwort auf das Nichts geben und standhalten. Die helfenden Hände werden zu schaffenden Händen und die Leere, das Nichts verwandelt sich in Kunst. In der Vielgestaltigkeit des Sichtbaren die Einheit des Seins erfassen.
(Alberto Giacometti)

Vor mehr als 20 Jahren habe ich den Keramiker Erich Häberling kennengelernt und in seinem damaligen Atelier in Wald während einiger Jahre seine Abendkurse besucht. Unter seiner Leitung sind meine ersten Figuren entstanden. Erich wurde mir ein wegweisender Lehrer im Plastizieren mit Keramik. Er hat mich unterstützt und ermutigt, am Gestaltungsprozess zu bleiben und mich mit den Figuren weiterzuentwickeln.

2004 übernahm Barbara Mero das Atelier von Erich Häberling und ich konnte meinen Arbeitsplatz beibehalten. Die Zusammenarbeit und der gegenseitige Austausch mit Barbara wurden mir sehr wichtig. 2011 schloss sich Elsbeth Hess-Wittwer unserer Gemeinschaft an.

Anfangs 2017 habe ich meine Tätigkeit im Atelier abgeschlossen. Zu diesem Zeitpunkt haben meine beiden Kolleginnen den Standort des Ateliers verlegt. Bis zu meiner beruflichen Pensionierung werde ich vorerst pausieren.

Im Verlaufe der Jahre sind eine Anzahl Figuren entstanden. Ende Februar werde ich 60 Jahre alt. Zu diesem Anlass halte ich Rückschau auf mehr als 20 Jahre plastisches Gestalten von Figuren aus Ton, Porzellan und Paperclay. Es sind mehrheitlich Gruppen zu unterschiedlichsten Themen in und um mich entstanden.

Der lange Weg zur Formfindung und zum Ausdruck beginnt mit Skizzen auf Papier und mit Ton. Die Auseinandersetzung mit Worten und Texten unterstützt diesen Prozess der Gestaltung.

Die entstandenen Formen der Figuren sind äusserst schlicht, jedoch stark gewählt. Es sind menschliche Figuren, androgyne Wesen, weich abstrahiert, ohne Details, gebrannt mit oft rauer Oberfläche, gelegentlich täuschen sie einen metallenen Eindruck vor.

Die Figuren sind in bewegter Form, neigen sich zu einander oder stossen sich gegenseitig ab, sie berühren sich oder nur beinahe, nehmen miteinander Kontakt auf und stehen in einem Dialog.
 
Ausstellung vom 16. Bis 24. Februar 2018

Die Ausstellung in der Galerie Kemptnertobel, Wetzikon, entsteht in Zusammenarbeit mit Raphaela Peters, welche Ihre Bilder zeigt.

Klick in das Bild => Webseite der Galerie Kemptnertobel
Eine kleine Auswahl meiner Werke
Zurück zum Seiteninhalt